BEKA News
Messen und Events
 
08.11.2018
     
 

Unternehmerdialog bei BEKA

Veranstaltung der Forschungsstelle für Familienunternehmen der Universität Bayreuth

 
     
 

Pegnitz. Am 07. November 2018 war BEKA Gastgeber für einen Unternehmerdialog der Forschungsstelle für Familienunternehmen (FoFamU) der Universität Bayreuth.

Rund 25 Unternehmer und Unternehmerinnen kamen im Schulungs- und Tagungszentrum der Baier + Köppel GmbH + Co. KG in Pegnitz zusammen. Um 8 Uhr waren alle Gäste eingetroffen - im Gegensatz zu den bisherigen Veranstaltungen traf man sich bei BEKA zu einem morgendlichen Unternehmerfrühstück.

Zu Beginn begrüßte der Geschäftsführer der FoFamU, Dr. Michael Hohl, die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer. Er stellte kurz die Arbeit der FoFamU und ihr Leistungsangebot vor und informierte über die regelmäßige stattfindende Unternehmerdialog-Reihe.

Dr. Hohl betonte in seiner Begrüßung die herausragende Bedeutung von Familienunternehmen für die regionale Wirtschaft. Gastgeber BEKA sei „ein Leuchtturm in der Region“, der die Bezeichnung „Hidden Champion“ mit Fug und Recht trage.

Es folgte eine allgemeine Vorstellungsrunde der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 
 
Unternehmerdialog bei BEKA
 
 

Dr. Michael Hohl, Geschäftsführer der FoFamU

 
 

 

Im Anschluss stellte der Geschäftsführende Gesellschafter Bernhard Köppel den Gästen die Firma BAIER + KÖPPEL vor.

Köppel, der das eignergeführte Unternehmen sehr erfolgreich in dritter Generation leitet, stellte eingangs provokant die These in den Raum, dass der Erfolg eines Familienunternehmens nicht wegen der Familie komme, sondern trotz der Familie.

 
  Unternehmerdialog bei BEKA  
 

Bernhard Köppel stellt sein Unternehmen vor. Rechts von ihm sitzt Geschäftsführer Rudolf Brendel

 
     
 

„Die Abgrenzung eines Familienunternehmens zum Konzern ist schwierig – es zählt einzig und allein das unternehmerische Denken“. Denn, so Köppel: „Wir müssen uns nach globalen Maßstäben messen lassen.“

Köppel betonte, dass er dem Faktor Nachhaltigkeit bei unternehmerischen Entscheidungen eine besondere Bedeutung zumisst. „Es zählt nicht der kurzfristige Gewinn, sondern die langfristige Entwicklung.“ Hier sieht er ein typisches Merkmal des Familienunternehmens.

 

Nächster Programmpunkt war ein Vortrag zum Thema „Erfolgreiche Innovation durch Kooperation“ von Professor Dr. Baier vom Lehrstuhl für Marketing und Innovation an der Universität Bayreuth.

 
     
  Unternehmerdialog bei BEKA  
 

Professor Dr. Baier vom Lehrstuhl für Marketing und Innovation an der Universität Bayreuth

 
     
 

Professor Dr. Baier beschäftigte sich in seinem Vortrag mit der Frage, welche Faktoren eine Innovation erfolgreich machen. Er stellte den Zuhörern die „Innovation Community“ vor. Dieses Netzwerk von gleich gesinnten Personen – sogenannten Promotoren – bringt gemeinsam ein Innovationsvorhaben voran und sorgt so für den Erfolg dieser Idee.

Er empfahl die Bildung von Kooperationen, um so Synergieeffekte zu nutzen, Entwicklungsprozesse zu beschleunigen und Risiken zu streuen.

Beim abschließenden Get-Together bestand die Möglichkeit für weiterführende Gespräche und zum Netzwerken.

 
     
  Unternehmerdialog bei BEKA  
  Unternehmerdialog bei BEKA: Vortrag von Professor Dr. Baier  
     
  Unternehmerdialog bei BEKA  
  Unternehmerdialog bei BEKA: Dr. Hohl (Geschäftsführer FoFamU), die BEKA-Geschäftsführer Bernhard Köppel
und Rudolf Brendel sowie Professor Dr. Baier