BEKA News
BEKA intern
 
30.08.2018
     
 

Ruhestand nach 34 Jahren bei BEKA

 
spacer spacer spacer spacer spacer

Nach 34 Jahren bei BEKA wurde Gertrud Feulner zum 1. September 2018 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Frau Feulner kam im Januar 1984 zu BEKA und wurde bis September 2006 im Werk Wannberg eingesetzt. Nach der Übernahme von MAW durch BEKA im Jahre 1984 musste vieles umstrukturiert und saniert werden. Feulner, die zu dieser Zeit mehrere Aufgaben aus verschiedensten Zuständigkeitsbereichen parallel erfüllen musste, hat den Aufstieg von BEKA zum modernen Großunternehmen hautnah miterlebt. Seit 2006 arbeitete sie bei der Arbeitsvorbereitung im Werk Pegnitz.

Geschäftsführer Bernhard Köppel dankte Frau Feulner persönlich – in der gemeinsamen Zeit bei BEKA gab es Höhen, aber auch Tiefen, so Köppel, man hat es aber zusammen gut gemeistert. Auch der zweite Geschäftsführer Rudolf Brendel und Personalleiterin Frau Dr. Gebele-Ruhland dankten Frau Feulner für ihren Einsatz für das Unternehmen und wünschten ihr für den Ruhestand alles Gute.

Frau Feulner freut sich auf die gemeinsame Zeit mit ihrem Mann, der Anfang des Jahres 2019 ebenso in Ruhestand geht.

Zum Abschied gab es für die zukünftige Ruheständlerin einen schönen Geschenkkorb.

     
 

Ruhestand nach 38 Jahren

 
 

Gertrud Feulner mit den BEKA-Geschäftsführern Bernhard Köppel (2.v.l.) und Rudolf Brendel (2.v.r.) sowie Personalleiterin Dr. Michaela Gebele-Ruland (links), Leiter AV Lothar Kugler (3.v.r) und Betriebsratsvorsitzendem Manfred Speckner (rechts)